Parking Spirgarten

In Zürich Altstetten, hinter dem Lindenplatz, zwischen dem denkmalgeschützen Hotel Spirgarten, erbaut 1957 von Werner Stücheli und dem Pfarrhaus der Kirche Altstetten ist in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege ein zweigeschossiges Parking mit 54 Parkplätzen entstanden, welches sich erfolgreich in die Situation einfügt, ohne sich zu verstecken. Die Baugrube folgte entlang dieser beiden bestehenden Gebäude und erforderte umfangreiche Sicherungs- und Unterfangungsarbeiten. Durch die vorhandene Topographie erfolgt die Zufahrt der oberen Ebene direkt von der Pfarrhausstrasse und die untere Ebene von der Spirgartenstrasse. Die obere Zufahrt wird auch zur Anlieferung des grossen Saals mit Lastwagen befahren. Die Decke wurde dementsprechend ausgebildet und wird durch Pilzstützen getragen. Diese geben der unteren Ebene ihren eigenwilligen Charakter. Die beiden Ebenen werden mit zwei unterschiedlichen Treppen verbunden. Im Bereich der Pfarrhausstrasse wurde die bestehende Fluchtreppe des Hotels in Beton weitergestrickt, bei der Treppe im Bereich der Spirgartenstrasse wurde darauf geachtet, dass sich diese als Stahlkonstruktion möglichst gut in die expressive Staketenfassade integriert. Die Fassade zur Spirgartenstrasse weist ein subtiles Knickverhalten auf, welche unterschiedliche Fluchten aufnimmt und durch die Stakenkonstruktion mit T-Profilen, je nach Blickwinkel ein geschlossene oder eine offene Wirkung hat. Es entsteht ein spannende Wechselwirkung zwischen Massivität und Leichtigkeit, welche einer auf den ersten Blick profanen Bauaufgabe verhilft eine städtebauliche Rolle im Sinne einer Aufwertung zu übernehmen.

Bauherrschaft
Initiativ-Genossenschaft Lindenplatz Altstetten IGLA

Status
realisiert, 2009–2012

Baukosten
ca. 2 Mio. CHF

Mitarbeit
Franziska Pfyffer (PL), Mirjana Karamousli

Baumanagement
Bühler & Oettli AG, Zürich

Verkehrsplanung
Buchhofer AG Beratende Ingenieure, Zürich

Statik
Höltschi & Schurter AG, Zürich

Landschaftsarchitektur
Andreas Geser Landschaftsarchitekten AG, Zürich

Bauphsyik
BAKUS Bauphysik & Akustik GmbH, Zürich

Elektro
Gutknecht Elektroplanung AG, Au / Zürich

Sanitär
BSP-Energie GmbH, Zürich

Metallbau
Scherrer Metec AG, Zürich

Fotos
Caspar Martig

Portfolio

Büroprofil / CV

Patrick Roost Planung Architektur wurde 2007 als Einzelfirma von Patrick Roost gegründet und 2010 in eine GmbH umgewandelt. Die Bandbreite der seither bearbeiteten Projekte reicht von kleineren privaten Aufträgen über Wohnungs- und Infrastrukturbauten bis zur Renovation und Erweiterung von denkmalgeschützten, historischen Gebäuden sowie grossmassstäblichen Bebauungs- und Masterplänen. Neben dem Bauen ist die Bearbeitung von Wettbewerben und Studienaufträgen ein zentraler Bestandteil des Büros.

Patrick Roost diplomierte 2001 an der ETH Zürich bei Prof. Hans Kollhoff. Praktische Erfahrung erlangte er durch Praktika und Mitarbeit in verschiedenen renommierten Deutschschweizer Büros, u.a. bei Fickert & Knapkiewicz und Christ & Gantenbein. 2002-2003 arbeitete er bei Cecil Pierce & Assoc. Architects in New York. Seit 2011 war er mehrmals Gastkritiker an der ETH Zürich. Patrick Roost ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

 

Kontakt

In Zürich:
Grubenstrasse 9
8045 Zürich
T +41 44 450 25 66
mail@prpa.ch

In Bern:
Wasserwerkgasse 5
3011 Bern
T +41 31 961 07 78
mail@prpa.ch